Die „Rund um die Uhr Versorgung“ ist ein Versorgungsart für pflegebedürftige, Behinderte und demenzkranke Menschen in ihrem eigenen zu Hause. Zunehmend benötigen aber auch Palliativpatienten ein Rund um die Uhr Versorgung. Bei dieser Art der Versorgung lebt und wohnt die Betreuungsperson für eine bestimmte Zeit in der häuslichen Umgebung des hilfsbedürftigen Menschen. Es handelt sich dabei um unter menschlichen und fachlichen Gesichtspunkten ausgewählte Personen, die die Landessprache sprechen müssen. Bei der Beschäftigung von Betreuungskräften sollte man sich bei unabhängigen Beratungsstellen über die verschiedenen Beschäftigungsarten und deren Risiken (illegale Schwarzarbeit) beraten lassen.